| Faszination GEO - im GEOPARK Bayern-Böhmen!  | Mit einem Klick in den tschechischen Teil des Geoparks

 | Tschechisch

 | Englisch 

   | Verein  | Aktuelles  | Veranstaltungskalender  | Geführte Geotouren   | GeoWissen  | Geo für Schulen  | Geo für Kids   | Suche

 Home
 Begrüßung
 Hintergrund
 

 Geo Regionen

 Geo Touren

 Geo Museen

 Geo Führungen

 Geo Punkte
 Geo Puzzle
 Geo Infostellen
 GeoWebApps
 
 Presse
 Newsletter
 Downloads
 Naturparke
 Tourismus

 Landkreise

 Partner
 
 Kontakt
 Impressum

 

 

kofinanziert

mit Mitteln der

Europäischen Union aus dem Fonds für regionale Entwicklung

 

 

"Investition

in Ihre Zukunft"

 

und durch

 

 

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

 

Infos zum

EFRE-Programm finden Sie hier

Seismogramm Novy Kostel des Geophysikalischen Institutes Prag

 

 

Erdbebenaktivität im

Bayerisch-Böhmischen Geopark

 

 

Das Gebiet des Egerer Beckens, in dem die Städte Cheb (Eger) und Franzensbad (Františkovy Lázně) liegen, ist bekannt für die dort immer wieder auftretenden Erdbeben. Es ist typisch für diese vogtländisch- nordwestböhmischen Erdbeben, dass sie in Form von Erdbebenschwärmen vorkommen. Das heißt, dass sich die seismische Energie in vielen hunderten bis tausenden, sehr schwachen Erdbeben entlädt. Stärkere Erdbeben sind daher bisher nie aufgetreten. Heftigere Erdbebenschwärme, wie z. B. der von 1985/86, der vielen Personen noch gut in Erinnerung ist, treten ca. alle 74 Jahre auf, kleinere alle 3 Jahre. Einzelne Schwarmbeben-Ereignisse kommen jedoch immer wieder vor.

 

Das oben gezeigte Live-Seismogramm wird im Epizentral-Gebiet der Schwarmbeben um Nový Kostel (ca. 15 km östlich von Franzensbad) aufgezeichnet. Es wird alle 5 - 10 Minuten aktualisiert. Wir übernehmen es hier vom Geophysikalischen Institut in Prag. Auf den Internetseiten des Institutes finden Sie viele weitere Informationen zu den Erdbeben (in englischer Sprache).

 

Hinweis zum Seismogramm: Das Seismogramm zeigt meist ein Grundrauschen. Dies wird u. a. auch dadurch bedingt, dass die Station mit den sehr erschütterungsempfindlichen seismischen Messgeräten in einem Waldstück liegt. Die Bewegungen der Bäume im Wind verursachen eine ständige Bodenunruhe. Die Uhrzeit ist in der koordinierten Weltzeit UTC angegeben (= MEZ -1). Eine ganze Zeile umfasst 30 Minuten. Die Erdbebenstation erfasst nicht nur die Erdbeben, die aus dem aktiven Erdbebengebiet Nový Kostel kommen. Auch weltweite Erdbeben werden registriert. Durch einen Vergleich mit anderen Stationen oder mit den aktuellen Listen der Erdbebendienste können Sie dem ggf. selbst nachspüren. Denken Sie daran, dass weit entfernte Erdbeben mit ihren Erdbebenwellen erst nach mehreren Minuten von den Erdbebenstationen registriert werden.

 

Im Raum Marktredwitz besteht ein durch den bayerischen Erdbebendienst betreutes seismologisches Netz (Station u. a. am Manzenberg). Auch hier liegt ein Schwarmbebengebiet (v. a. südöstlich von Marktredwitz). Hiervon gibt es ebenfalls Live-Seismogramme [hier].

 

   

Hier können Sie auch ältere Seismogramme betrachten:

 

 

Tipp: Ordnen Sie das Fenster mit dem Seismogramm und dieses Fenster nebeneinander an. Verkleinern Sie ggf. dieses Fenster soweit, dass Sie die Buttons "Tag zurück" und "Tag vorwärts" sehen können. Jetzt können Sie durch Anklicken der Button bequem die Seismogramm mehrere Monate zurück verfolgen.

 

 

 

 

 

 

   

Alternative Live-Seismogramme  [hier]

 

 

Die Schwarmbeben von Oktober 2008 [hier]

  

 

Geophysikalisches Institut Prag

 

 

Live-Seismogramm direkt

 

 

Archiv

 

 

West-Bohemia seismic network WEBNET

 

 

 

Aktuelle Erdbeben

Welt | Europa | Egerland

Geophys. Inst. Prag GTÚ

 

Welt     RSS Feed!

GeoForschungsZentrum Potsdam GFZ (GEOFON)

 

Welt
European-Mediterranean Seismological Centre EMSC

 

 

 

Lage von Nový Kostel

(nicht der Station)

 

 

Erdbebendienste

Bayern

Baden-Württemberg

Bundesanstalt für Rohstoffe und Geowissenschaften BGR

USGS

(US Geological survey)

   

 

 

 

 

 

 

<< zurück über Ihren Browser 

 

   Intern   GeoPark-Netzwerke  Unsere Partner  Gemeinde Parkstein