| Faszination GEO - im GEOPARK Bayern-Böhmen!  | Mit einem Klick in den tschechischen Teil des Geoparks

 | Tschechisch

 | Englisch 

   | Verein  | Aktuelles  | Veranstaltungskalender  | Geführte Geotouren   | GeoWissen  | Geo für Schulen  | Geo für Kids   | Suche

 Home
 Begrüßung
 Hintergrund
 

 Geo Regionen

 Geo Touren

 Geo Museen

 Geo Führungen

 Geo Punkte
 Geo Puzzle
 Geo Infostellen
 GeoWebApps
 
 Presse
 Newsletter
 Downloads
 Naturparke
 Tourismus

 Landkreise

 Partner
 
 Kontakt
 Impressum

 

 

kofinanziert

mit Mitteln der

Europäischen Union aus dem Fonds für regionale Entwicklung

 

 

"Investition

in Ihre Zukunft"

 

und durch

 

 

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

 

Infos zum

EFRE-Programm finden Sie hier

 Sonder-Newsletter 10/2010     Oktober 2010                                                                    17. Oktober 2010

 

Sehr geehrte(r) Nutzer(in) des Newsletters

im GEOPARK BayernBöhmen!

 

 

■ GEOPARK Bayern-Böhmen nun Nationaler GeoPark .......................

   

Die für die Zertifizierung der Nationalen GeoParks in Deutschland durch die GeoUnion eingesetzte Expertengruppe hat dem GEOPARK Bayern-Böhmen auf ihrer letzten Sitzung am 15. Oktober 2010 im thüringischen Mühlberg / Drei Gleichen das Prädikat "Nationaler GeoPark" zugesprochen. Damit wurde der Geopark gleichzeitig als 14. Mitglied in das nationale Netzwerk zertifizierter Geoparke in Deutschland aufgenommen.

 

Die Geschäftsstelle des GEOPARKs Bayern-Böhmen hatte den nun erfolgreichen Antrag auf Anerkennung als Nationaler GeoPark im Juli 2010 eingereicht. Anfang Oktober besuchten daraufhin mehrere Mitglieder der Expertengruppe den Geopark, die sich dabei vor Ort von den Einrichtungen, Aktivitäten und von der breiten Unterstützung für das Projekt in der Region überzeugen konnten. Die schriftliche Bewerbung wurde auf Einladung der Expertengruppe nun am vergangenen Freitag nochmals im Rahmen einer 45-minütigen Präsentation persönlich durch den Vorsitzenden des Trägervereins, Herrn Landrat Simon Wittmann, den Geschäftsführer Edgar Knobloch sowie die Mitarbeiter der Geschäfts- und Koordinationsstelle, Dr. Andreas Peterek und Dr. Jana Göbel, vorgetragen und mit Erfolg gekrönt.

 

In ihrer Begründung für die Zertifizierung stellte die Vorsitzende der siebenköpfigen Expertengruppe, Frau Dr. Ulrike Mattig vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, den schon jetzt erkennbaren großen Beitrag des GEOPARK Bayern-Böhmen zur geowissenschaftlichen Öffentlichkeitsarbeit, das Alleinstellungsmerkmal und Konzept sowie die solide, nachhaltige Organisationsform des Geoparks heraus. Landrat Simon Wittmann dankte der Expertengruppe für das richtungweisende Votum, das mit der Vergabe des lukrativen Zertifikates der zukünftigen Entwicklung des Geoparks nochmals einen wichtigen Impuls gäbe.

 

Die Vergabe des Zertifikats erfolgt nach den strengen Richtlinien einer Bund-Länder-Vereinbarung für die "Nationalen Geoparks" in Deutschland und wird im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durch die GeoUnion für jeweils fünf Jahre verliehen. Vor Verlängerung des Zeritifikats werden die Geoparke durch die von der GeoUnion eingesetzte Expertengruppe evaluiert. Die Verleihung des Prädikats "Nationaler Geopark", das seit 2003 besteht, soll insbesondere dem Geotourismus wichtige Impulse geben.

 

Der Dachverband GeoUnion Alfred Wegener Stiftung

 

Die GeoUnion wurde 1980 als “Alfred-Wegener-Stiftung zur Förderung der Geowissenschaften (AWS)” gegründet und führt seit 2004 die Bezeichnug “GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung”. Sie ist der Dachverband aller Organisationen und Vereinigungen auf dem Gebiet der Geowissenschaften in Deutschland sowie der größeren geowissenschaftlich orientierten Forschungseinrichtungen. Derzeit umfasst die GeoUnion 34 Trägereinrichtungen, die zusammen rund 50.000 Mitglieder repräsentieren. Das in den Trägereinrichtungen der GeoUnion vorhandene Wissen soll vor allem auch auf Aufgaben im Zusammenhang mit der Nutzung der natürlichen Ressourcen und dem Schutz der Umwelt angewendet werden. Eine wichtige Aufgabe sieht die GeoUnion darüber hinaus in der Vermittlung geowissenschaftlichen Wissens in Wirtschaft, Politik, Verwaltung und die allgemeine Öffentlichkeit. Auf diese Weise soll der Beitrag der Geowissenschaften zur Lösung globaler Probleme aufgezeigt werden.

 

 

Sehen Sie hier einen otv-Beitrag zur Übergabe der Zertifizierungskurkunde am 4. Februar 2011 [hier]

 

Sonder-Newsletter

10-2010

 

Hinweis: Sie kommen mit dem Zurück-Knopf Ihres Browsers stets zu dieser Seite zurück.

 

So melden Sie sich beim Newsletter an oder ab [mehr]

 

Zum Newsletter-Archiv >> hier

 

Sollten Bilder und Texte verschoben sein, stellen Sie in Ihrem Browser bitte die Schriftgröße "Normal" ein.

  

     

 

 

 

<< zurück über Ihren Browser

Strahlende Gesichter nach erfolgreicher Bewerbung.

Von links nach rechts: Georg Loth (Landesamt für Umwelt), Dr. Matthias Thomae (Expertengruppe), Ulf Steiner (Expertengruppe), Rolf Dehner (Expertengruppe), Landrat Simon Wittmann, Dr. Ulrike Mattig (Vorsitzende Expertengruppe), Edgar Knobloch, Dr. Andreas Peterek, Christof Ellger (Expertengruppe).

© LRA Neustadt WN

Was ist ein Nationaler GeoPark?

www.nationaler-geopark.de

Die GeoUnion im Internet:

www.geo-union.de

 

Präsident:

Prof. Dr. Dr. h.c. Rolf Emmermann

Geschäftsstelle:

Alexander von Humboldt-Haus

Arno-Holz-Str. 14

12165 Berlin

 

   Intern   GeoPark-Netzwerke  Unsere Partner  Gemeinde Parkstein