Geoparks in Deutschland

www.geoparks-in-deutschland.de

Nationale und
UNESCO Geoparks

I in kaum einem anderen Land Europas ist der steinerne Untergrund so vielfältig wie in Deutschland: urzeitliche Gebirge, Wüsten, Meere, Vulkane und Meteoritenkrater. Während der Norden vom Eiszeitalter und dem Vorrücken riesiger Gletscher geprägt ist, treten im Süden Formationen aus dem Erdmittelalter zutage. In den Mittelgebirgslandschaften finden sich oft auf engem Raum Gesteine des Erdaltertums bis hin zur Erdneuzeit.

Wenn wir verstehen wollen, warum die Landschaft, die Pflanzen- und Tierwelt, unsere Dörfer und Städte so unterschiedlich aussehen, brauchen wir die Kenntnis zu ihrer Herkunft und Entstehung.

Geoparks in Deutschland

Karte Geoparks in Deutschland

Geologische Vorgänge sind der Ausgangspunkt aller Entwicklungen. Letztendlich beeinflussen sie auch uns Menschen, weil unser Wissen, unsere Erfahrungen, unsere Kultur und unsere Lebensweise durch die regionale Landschaft geprägt sind. Geoparks öffnen den Blick in die erdgeschichtliche Vergangenheit und erklären, wie unser Planet funktioniert, wie sich Tiere, Pflanzen und Klima im Verlauf der Jahrmillionen verändert haben. Ein besonderes Augenmerk richten die Geoparks auf die Verbindung zwischen ihrem geologischen Erbe und der regionalen Kultur-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte. In dieser Vielfalt hat jeder Geopark seine eigenen Erzählungen, Schwerpunkte und Fenster in die Erdgeschichte mit einem umfangreichen Informations- und Bildungsangebot.

Kein Geopark gleicht dem anderen – die Geoparks in Deutschland freuen sich darauf, entdeckt zu werden!

Aktuell tragen 19 Geopark-Regionen in Deutschland das Gütesiegel Nationaler Geopark, das seit 2002 für Qualität steht und alle fünf Jahre von einer Expertenkommission überprüft wird. Gemeinsam arbeiten alle Geoparks an Themen wie dem Schutz des bedeutsamen Erd- und Naturerbes sowie der Regionalentwicklung, der Bildung für nachhaltige Entwicklung und der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele.



Acht dieser Geopark-Regionen sind zusätzlich als UNESCO Global Geopark ausgezeichnet. Sie sind Teil eines internationalen Geopark-Netzwerks aus derzeit 177 Regionen in 46 Ländern. Mit ihrem ganzheitlichen Ansatz agieren UNESCO Global Geoparks als Modellregionen für die Globale Agenda 2030 auf internationaler Ebene. Besonderen Wert legen sie auf die aktive Vernetzung und internationale Partnerschaften. Auf diese Weise fördern UNESCO Global Geoparks das Verständnis für globale Zusammenhänge und leisten einen Beitrag für Frieden und Völkerverständigung. Die Überprüfung des Zertifikats erfolgt alle vier Jahre durch die UNESCO.



Unsere Ziele

Umweltbildung

Regionalentwicklung

(Geo-)Tourismusförderung

Nachhaltigkeit

Links